Naturwissenschaftliche Reise der 6AR nach Barcelona
img_3219Montag, 02.10.2017
Am Montag trafen wir uns in der Früh am Bahnhof in Baden. Gemeinsam fuhren wir zum Flughafen nach Wien. Um 13:40 begann das Boarding für unseren Flug nach Barcelona. Nach der Landung in Barcelona begaben wir uns zu der Gepäckausgabe und danach zum Aerobus, um in die Stadt zu kommen. Nach einer kurzen Busfahrt kamen wir in unserem Hotel an. Am Abend gingen wir noch gemeinsam Lebensmittel für den nächsten Tag einkaufen und spanisch Abendessen
.

Dienstag, 03.10.2017
An diesem Tag war Generalstreik in Barcelona. Geplant wäre der Besuch einer Schule gewesen, um dort unsere vorbereiteten Referate vorzutragen. Aufgrund des Streiks war die Schule geschlossen. Somit hat der spanische Lehrer freiwillig mit uns eine kleine Stadtführung zu den Bauwerken Antoni Gaudis gemacht. Wir besichtigten unter anderem die Universität, die Sagrada Família und den Strand, wo wir auch eine kleine Pause hatten. Danach hatten wir noch eine Führung im Zentrum der Stadt. Unser Führer brachte uns den Flair des Mittelalters im historischen Stadtzentrum (Barri Gótics) näher. Nach einem sehr langen Fußmarsch (die U-Bahn war wegen des Streiks geschlossen) kamen wir erschöpft und hungrig, aber mit vielen neuen Impressionen in unserem Hotel an.

img_2925
img_3012
 img_3037_1  img_3104
 img_3167  img_3297

 

Mittwoch, 04.10.2017
Am Mittwoch fuhren wir direkt nach dem Frühstück in die Stadt Girona. Diese war ein Drehort von Game of Thrones. Nach einer schönen Stadtführung begaben wir uns auf den Weg zum Vulkan Santa Margaríta. Bevor wir den Vulkan entdecken konnten, besichtigten wir eine Lavazunge. Nach dem Aufstieg auf den Vulkan machten wir eine kleine Wanderung rund um dem Krater. Wir marschierten ebenfalls in den Krater des Vulkans hinein. Wir haben von dem Führer viel über Vulkanismus gelernt und konnten viele Eindrücke über das Ausmaß und die Auswirkungen (auch langfristig) von Vulkanausbrüchen sammeln. Am Abend gingen wir gemeinsam in ein spanisches Restaurant und probierten viele verschiedene Tapas.

Donnerstag, 05.10.2017
An unseren vorletzten Tag, von unserem wunderschönen Ausflug nach Barcelona, haben wir zuerst eine spanische Schule besucht und dort physikalische Inhalte mit anderen Schülern diskutiert. Danach ging es ab in ein tolles Museum, namens Cosmo Caixa. Wir hatten dort 2 Stunden Zeit um uns frei zu bewegen, wir haben sehr viele Experimente ausprobiert. Von diesen konnten wir eine Menge lernen und dabei hatten wir auch Spaß. Die restliche Zeit wurden wir von einem spanischen Physiklehrer durch das Museum geführt, er gab uns zusätzliche Informationen über die Experimente. Es hat uns allen sehr viel Spaß gemacht, obwohl wir 3-4 Stunden dort waren, hätten wir gerne noch mehr Zeit gehabt! Am späten Nachmittag erkundigten wir in kleinen Gruppen die La Rambla. Am Abend ging es dann zu den magischen Wasserspielen am Placa`d Espana.

Freitag, 06.10.2017
Am frühen Morgen hieß es dann „Koffer zu und raus“. Um 7 Uhr verließen wir unser Hotel und fuhren zum Flughafen. Nach dem Check-In und der Sicherheitskontrolle hatten wir Freizeit. Manche gingen essen, shoppen oder saßen am Gate und warteten auf das Boarding. Nach unserem turbulenten Flug kamen wir sicher und erleichtert in Wien an. Wir alle haben diese Reise sehr genossen und fanden sie schön.

Autoren: Tabatha Burger, Daniel Matyjasiak, Caroline Kalina und Barbara Spanl - 6AR