Gemeinsam gegen Mobbing und Cybermobbing

dsc01057Peermediation am Gymnasium Biondekgasse
Schon seit mehreren Jahren bietet das BG und BRG Biondekgasse erfolgreich Peermediation zum gemeinsamen, konstruktiven Lösen von Konflikten an. Viele sozial engagierte Jugendliche der Oberstufe absolvieren die Ausbildung zum/r Peermediator/in, um jüngeren Schülerinnen und Schüler bei der Bewältigung ihrer Konflikte zu helfen.

Die Gewalt an Schulen, sei es verbal durch wiederholte Beleidigungen, Erpressung und Erniedrigungen, körperlich in Form von Schlägen oder psychisch durch öffentliches Bloßstellen und Streuen von Gerüchten, nimmt zu und ist auch in den Medien immer präsenter. Begriffe wie „Mobbing“ und „Cybermobbing“ sind heute allen Jugendlichen bekannt.

 dsc01060 dsc01089
 dsc01095  dsc01103

Laut OECD-Studie (2015) ist in Österreich bereits jedes 10. Kind von Gewalt an der Schule betroffen. Grund genug, um im Rahmen eines Fortbildungswochenendes (14.-16.10.2016) genau dieses Thema näher zu beleuchten. Zwölf jugendliche Peers des BG und BRG Biondekgasse lernten von Frau Mag. Sigrid Klima und Frau Mag. Barbara Rucziczka was Mobbing ausmacht, welche Auswirkungen diese Form der Gewalt annehmen kann, woran man Mobbingopfer erkennt, wie man die Gewaltspirale gemeinsam unterbricht und praktische Hilfestellungen erfolgreich umsetzt.

Was kann jeder von uns tun? „Hinschauen“ (Konfliktbewusstsein) – „Handeln“ (das Selbstwertgefühl stärken, einschreiten, zur Rede stellen) – „Helfen“ (Informationen weitergeben, Zusammenarbeit mit externen Stellen, auch Psychologinnen, Schulärztinnen und Polizei)

Ein besonderer Dank ergeht an den Elternverein der Schule (www.biondekgasse.at), der dieses Fortbildungswochenende finanziell unterstützt hat.